Wie überlebt ein Unternehmen über 81 Jahre in Ungarn?

 

 

  Es lohnt sich, die Geschichte unserer Familie ein bischen durch zu lesen. Weil sie die Geschichte unseres Unternehmens und teilweise der Stadt ist.

Der Anfang


  Es war ein Tradition in dem 19. Jahrhundert väterlicherseits bei meinen beiden Großeltern, dass die Junge den sogenannten Metallberuf gewählen haben. Mein Urgroßvater machte eine Ausbildung zum Metallarbeiter, aber er verdiente seinen Lebensunterhalt mit Dreschen wofür reparierte er                                               die Maschine  selbst.

 

 Sein Sohn, mein Großvater folgte seinen Fußstapfen und wurde Eisenarbeiter.In 1932 erhielt er seine erste Drehmaschine und hat ein Unternehm ins Leben gerufen, was wir für unseren Vorgänger halten. Er war ein erfolgreicher Unternehmer und nach dem zweiten Weltkrieg, wenn den Privatbesitz in Ungarn verstaatlichen wurde, wurden seine Drehmaschine und zwei Deutz Diesel Traktoren beschlag genommen. Diese Traktoren galten damals für sehr modern.

 

 

Die Folgen des Krieges

 

Wenn die Maschine meines Großvaters Volkseigentum wurden, er zog in Autzojavító KTSZ (Produktionsgenossenschaft) als Gründer. So wurde mindestens nicht seinen gesammten Werkstatt beschlaggenommen.   

 

  Er hatte andere Versuche selbstständig zu werden. Er versuchte Schleifen zu produzieren, Pflügen zu erzeugen, aber nach der vierter Verstaatlichung musste er erkennen, dass er in dem damaligen Regime nie selbständig werden kann.

 

  Mittlerweile beschloss auch mein Vater Metallarbeiter zu werden. In 1964 die Politische  Lage geänderte sich und die Möglichkeiten selbstständig zu werden sind besser geworden.  Durch sorgfältige, präzise Arbeit und mit seinem Ideenreichtum wurde er der Lieferant von  mehrere Firmen. Er herstellte Teilen, die diejenige Firmen nicht, oder nur mit großen  Ausschusszahl machen könnten.

 

   

    
In den Jahren des Sozialismus entwickelte mein Vater durch sorgfältige und präzise Arbeit das Geschäft weiter. Neben der Verbrennungsmotoren fing er auch an, die damals schwer erhältlichen Kolben für Verbrennungsmotoren herzustellen. Wir. mein Bruder und ich waren auch oft in dem Werkstatt. Am Anfang war es nur spiel, aber später als wir immer wichtigere Arbeiten bekamen, lernten wir täglich etwas aus diesem Beruf.

 

 

 

Die neuen Herausforderungen - „Motorrenovierung für Fortgeschrittene”

 

  Nach den Jahren des Sozialismuses, wurde ich aufgewachsen und erhielt mein Universitätabschluss im Maschinenbau.an der Technischen Universität Miskolc. Ein paar Jahre später folgte mein Beispiel auch mein Bruder: Károly. Er besuchte die Technische Universität in Budapest und erhielt seinen Uniabschluss im Fachbereich Fahrzeugtechnik. Nach dem Studium bemerkten wir, dass wir bei unserem Vater arbeiten. So haben wir neben unseren theoretische Kenntinisse auch die Praxis gelernt.

 

 Am Ende der achtziger Jahren wurden auch die „westlichen” Autos importiert, also unser Vater expandierte die Firma und kaufte neue Maschine.

 

Im 1993 gründeten wir, mit meinem Bruder dei heutige Firma. Wir investierten in einen Werkstatt für die Renovierunf  von Zylinderköpfen und distributierten wir die dafür erforderlichen Ersatzteilen.



 

Das Treffen von Vergangen und Gegenwart  

 

Nagyapa 1000px-0027642 Másolás  Seit 2000 ist mein Vater im Ruhestand und wir haben das Unternehmen übergenommen.  Von unseren wichtigen in und ausländischen Beziehungen renivieren wir jährlich mehr als  100 Oldtimers. Für unsere Kunden fertigen wir mehr als 200 verschiedene Typen von  Kolben. Außerdem produzieren wir auch Gleitlager, Ventilkeile und andere Ersatzteile.


   

 

 

  Wir bauen mit unseren aktuelle Investitionen (Maschinen für Renovierung von neuen Zylinderköpfen, Turbomotoren, Ausrüstungen für Metallspritzpistole. Wir möchten die Familientradition pflegen und für weitere Generationen erhalten.

 Die Geschichte geht täglich weiter, wir haben auch schon Kinder. die werden vielleicht unsere Nachfolge. Seien Sie auch ein Teil dieser Geschichte als unser neuer Partner!


  Laci-Kaüroly 1000px-0027632 Másolás

 

 

 

Kapcsolat mobil

Wie viele Augen hat ein typisches Person?